Wirtschaftsgymnasium
Berufskolleg
Berufsfachschule
Berufsschule

VABO

Ziele

Das Vorqualifizierungsjahr Arbeit/Beruf mit Schwerpunkt Erwerb von Deutschkentnissen (VABO) bereitet berufsschulpflichtige Jugendliche, die über keine oder nur geringe Deutschkentnisse verfügen auf eine berufliche Ausbildung oder auf den Besuch eines Bildungsganges des beruflichen Schulwesens vor. Die Ausbildung dauert ein Schuljahr. Sie kann mit Zustimmung der oberen Schulaufsichtsbehörde auch während des Schuljahres begonnen werden. Wer während des Schuljahres eintritt, kann die Ausbildung mit einer verkürzten Ausbildungsdauer oder zum Ende des darauffolgenden Schuljahres abschließen.

Voraussetzungen und Dauer

Das VABO richtet sich an berufsschulpflichtige Jugendliche ohne oder mit nur geringen Deutschkenntnissen.

Abschluss

Der Schwerpunkt des VABO liegt auf dem Erwerb der deutschen Sprache. Am Ende der Ausbildung sollen den Schülern im Rahmen einer Sprachstanderhebung Kenntnisse der deutschen Sprache mindestens auf der Niveaustufe A 2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER) bescheinigt werden können. Am Ende des Schuljahres erhalten die Schülerinnen und Schüler ein Zeugnis, in dem die von ihnen erreichte GER-Sprachniveaustufe ausgewiesen wird.

Wer die Sprachstanderhebung auf der Niveaustufe A 2 des GER nicht erfolgreich absolviert hat, kann sie nach nochmaligem Durchlaufen des VABO einmal wiederholen.

Weiterführende Bildung

Berufliche Möglichkeiten nach Abschluss Berufsausbildung in Ausbildungs- und Praktikantenstellen je nach Vorbildung.

Weiterbildungsmöglichkeiten nach Abschluss Die Aufnahme in einen Regelbildungsgang des beruflichen Schulwesens richtet sich nach den hierfür jeweils geltenden Vorschriften.
Der Wechsel während des Schuljahres in einen Regelbildungsgang ist möglich, wenn die Klassenkonferenz einen solchen Wechsel auf Grund der bis dahin erlangten Deutschkentnisse sowie der insgesamt gezeigten Leistungen für sinnvoll erachtet.

Unterrichtsfächer

Der Vorbereitungsunterricht orientiert sich an den für das Vorqualifizierungsjahr Arbeit/ Beruf eingesetzten Bildungs- und Lehrplänen.
Es werden folgende Fächer unterrichtet, die Wochenstundenzahl steht in Klammern:
Deutsch (15), Lebensweltbezogene Kompetenzen mit Gemeinschaftskunde (1-3), Religion (1), Handlungskompetenz (integriert in anderen beruflichen Bildungsgängen) (mind. 2), Berufliche Kompetenz (0-3), Ergänzende Fächer (Mathematik, Englisch, etc) (0-3), Betriebspraktikum (mind. 6)

Besonderheiten:

Betriebspraktikum
Wenn die Schülerinnen und Schüler über die erforderlichen Deutschkentnisse verfügen, kann ein Praktikum verbindlicher Teil der Ausbildung sein. Dies kann als Bock oder wöchentlicher Praktikumstag erfolgen. Die Praktikumsbescheinigung wird dem Zeugnis als Beiblatt angefügt.

Anmeldung

Zur Anmeldung vereinbaren Sie bitte einen Termin mit der Abteilungsleiterin Studiendirektorin Ulla-Britta Rücker, Zimmer tbd oder telefonisch unter (06202) 946-215.