Wirtschaftsgymnasium
Berufskolleg
Berufsfachschule
Berufsschule

Kooperation mit dem ROC Horizon College / P:ANDA
ERASMUS+-Projekt / Mobilität in der Berufsausbildung

""Berichte von P:ANDA in unserem Newsblog Bild
""Fotos von P:ANDA bei flickr Bild

Schülern der kaufmännischen Berufsschule ist es möglich an P:ANDA dem „Projekt: Austausch
niederländischer und deutscher Auszubildenden“ teilzunehmen, das in Kooperation mit dem ROC Horizon College in Hoorn (NL) durchgeführt wird.


GD Bildung und Kultur Programm für lebenslanges Lernen       gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung  Logo des Bundesministeriums für Bildung und Forschung


Gefördert wird dieses Projekt von der der Europäischen Union durch das Programm für die Zusammenarbeit in der beruflichen Aus- und Weiterbildung Erasmus+ Link öffnet in einem neuen Fenster oder Tab und dem Bundesministerium für Forschung und Bildung Link öffnet in einem neuen Fenster oder Tab.

Auszeichnung für P:ANDA-ProjektIm Jahr 2012 erhielt P:ANDA (siehe Artikel) eine Good-Practice-Auszeichnung Link öffnet in einem neuen Fenster oder Tab. Hierdurch eröffnete sich zugleich die Möglichkeit, Informationen zum Austausch im Projekt- und Produktportal „ADAM“ Link öffnet in einem neuen Fenster oder Tab der EU-Kommission zu veröffentlichen und als beispielhaft für einen Austausch in der Erstausbildung innerhalb Europas darzustellen. 2015 findet der Austausch bereits zum sechsten Mal statt.

Während eines dreiwöchigen Austausches absolvieren die Auszubildenden ein Praktikum in einem niederländischen Ausbildungsbetrieb, besuchen das Horizon College und arbeiten an einem Projektauftrag im Bereich Marketing.

Ziel ist die Förderung der Sprachkompetenz, der Eigenverantwortlichkeit, der Selbstständigkeit, der interkulturellen Kompetenz, der Mobilität und der Fachkompetenz von Jugendlichen in der Erstausbildung. Ein Gegenbesuch von Schülern aus den Niederlanden findet anschließend statt.

Für die Teilnahme sind zwei Voraussetzungen unabdingbar:

  • Die Schüler sind zuverlässig, leistungsorientiert, engagiert und offen für dieses Projekt.
  • Der Ausbildungsbetrieb ermöglicht dem Auszubildenden die Teilnahme am Projekt und bietet dem niederländischen Auszubildenden die Möglichkeit ein Betriebspraktikum zu machen.

In Zeiten, in denen die Grenzen immer offener werden, es in fast ganz Europa eine einheitliche Währung gibt und die Globalisierung an Bedeutung gewinnt, ist es für junge Menschen wichtiger denn je, Erfahrungen in anderen Ländern zu sammeln. Ein Praktikum im Ausland macht nicht nur Spaß, sondern erhöht auch die Chancen auf dem Arbeitsmarkt, denn wer sich flexibel, lernbereit, offen, mobil und fachlich gut ausgebildet zeigt, sammelt viele Pluspunkte im Berufsleben.